Startseite / Branchen / Digitalsektor

Digitalsektor

Als führender Sektor in Ostfrankreich ist der digitale Bereich stark vertreten und unterstützt. Unternehmen, Start-ups, Inkubatoren, Schulungen: alles wird eingesetzt, um Ihre Niederlassung zu fördern.   

Schlüsselzahlen

  • 9.000 Unternehmen, darunter 1.500 Start-ups 
  • 34.000 Arbeitsplätze, davon 30.100 Angestellte  
  • 10.000 Forscher  
  • 24 universitäre Ausbildungsprogramme  

Ostfrankreichs ehrgeiziges digitales Ökosystem 

Ostfrankreich verfügt über ein großes Netzwerk von Unternehmern im digitalen Sektor, das von großen, international bekannten Unternehmen bis hin zu Start-ups und Scale-ups reicht, die sich in voller Blüte entfalten. Unterstützung bieten Gründerzentren, der regionale Accelerator und zahlreiche Verbände wie Grand Est Numérique (https://grandestnumerique.org/), von denen einige grenzüberschreitend zusammenarbeiten.  

Die Region verfügt über leistungsstarke Infrastrukturen im Bereich der Glasfasertechnik, der Rechenzentren und der Betreiber und stellt den Unternehmen einen Supercomputer, Romeo, mit 1 Petaflop/s zur Verfügung. Mit dem Plan für künstliche Intelligenz Grand Est, dem Grand Est Business Act und der aktiven Teilnahme an den europäischen Projekten EDIH und GAIA-X ist Ostfrankreich auch Teil einer europäischen Dynamik.   

Ausbildung und Forschung: ein vielfältiges und effizientes Angebot

In der Region gibt es bedeutende Ingenieurschulen, darunter ENSISa, Neomia, SupdeWeb… Darüber hinaus tragen 33 Studiengänge das Label „Grande école du numérique“.   

Ostfrankreich und sein Grenzgebiet weisen eine der höchsten Konzentrationen von F&E-Labors in Europa auf, insbesondere in den Bereichen Informatik, Bildgebung, KI und Robotik.  

Digitalunternehmen, die sich für Ostfrankreich entschieden haben 

Zahlreiche führende Unternehmen des Sektors haben sich hier niedergelassen, weil sie von dem positiven Ökosystem der Region im Bereich der Digitalisierung überzeugt sind.